Demokratietraining

Was hat Demokratie mit mir als Pädagog_in, als Lehrer_in oder Sozialarbeiter_in zu tun?

Wie kann ich Gruppenprozesse demokratisch gestalten und Konflikte demokratisch moderieren?

Wie kann ich Seminare beteiligungsorientiert planen und durchführen?


Die Teilnehmer_innen werden im Laufe eines viertägigen Wochenendseminars dazu befähigt, beteiligungsorientierte Bildungsprozesse anzuleiten. Im Anschluss erhalten sie die Möglichkeit, das Erarbeitete bei der selbstständigen Durchführung eines Workshops zum Thema Demokratische Entscheidungsfindung in der Klasse mit Klassensprecher_innen einer Leipziger Schule zu erproben.

Im Rahmen des Seminars werden zunächst, unterstützt durch praktische Übungen (angelehnt an das Betzavta-Programm), gemeinsam theoretische Grundlagen entwickelt. Der zweite Teil bereitet darauf aufbauend auf die konkrete Durchführung eines eigenen Schul-Workshops vor. Er beinhaltet auch die Erprobung des Workshops und die Diskussion der angewendeten Methoden. Die Leitung des Schul-Workshops erfolgt immer zu zweit und wird parallel durch eine_n erfahrene_n Trainer_in begleitet.

Im abschlieflenden Reflexionstreffen werden die Inhalte des Seminars und die Erfahrungen an der Schule verknüpft.

 

Ablauf und Inhalte des Seminars

Seminar, Teil 1: 12. & 13.09.2015 | 9.30 – 16.30 Uhr

Demokratiebegriff nach John Dewey

Reflexion des eigenen Demokratieverständnisses

demokratische Entscheidungsfindung

Kommunikationstheorien

Umgang mit Konflikten

 

Seminar, Teil 2: 19. & 20.09.2015 | 9.30 – 16.30 Uhr

Entwicklung des Schul-Workshops

Erprobung und Diskussion der Methoden

 

Schul-Workshops: zwischen 21.09. und 07.10.2015

Seminarteilnehmer_innen leiten in Zweiergruppen und begleitet durch eine_n erfahrene_n Trainer_in einen Workshop für Klassensprecher_innen zum Thema Demokratische Entscheidungsfindung in der Klasse

 

Reflexionstreffen: 08.10.2015 | 13.30 – 16.30 Uhr

 

Hinweis:
Alle Teile des Seminars finden in Leipzig statt. Der genaue Ort der Veranstaltungen wird den angemeldeten Teilnehmer_innen rechtzeitig vorher bekannt gegeben.

 

Kosten und Anmeldung

Die Seminargebühr beträgt 50 Euro für Vollzahler_innen und 30 Euro ermäßigt, z. B. für Student_innen.
Falls die Gebühr ein Hinderungsgrund sein sollte, finden wir nach Absprache gern auch eine individuelle Lösung.
Anmeldung bis zum 01.09.2015 unter workshop@forum-b.eu.

 

3 thoughts on “Demokratietraining

  1. Klingt ja sehr spannend ist mit zwei vollen Wochenenden für mich aber zum Schulbeginn nicht zu leisten.

    Schade!

    (In den Klassen ist das natürlich auch noch sehr früh für eine demokratische Entscheidungsfindung. Viele Klassen sind da ja noch mitten in Anfang der Gruppendynamik.

    lg

    Sophie Wagner

    1. Liebe Sophie,

      danke für deine Antwort. Schade, dass du dafür keine Zeit hast. Vielleicht kennst du aber Leute, die du an deiner statt dafür begeistern kannst!?

      Ich kann deine Sorge bezüglich der noch im Entstehungsprozess befindlichen Gruppendynamiken gut nachvollziehen. Gleichzeitig sind die Workshops an der Schule vor allen an diejenigen gerichtet, die schon Klassensprecher/innen sind oder es gewesen sind. Es geht also auch um konkrete Erfahrungen, die diese Menschen gemacht haben und welche Erfahrungen sie in Zukunft vielleicht machen wollen – gerade im Bezug auf ihre Arbeit als Klassensprecher/innen.

      Es wird zu diesem Thema auch eine Tagung von uns veranstaltet werden. Sobald der Termin klar ist, informiere ich dich gerne darüber. Oder einfacher: Du trägst dich in unseren Email-Verteiler ein.

      Beste Grüße,
      Falko Lange

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.